Skip to content
5. April 2011 / markushaenni

Pränatale Diagnostik

Pränatale Diagnostik

  1. Amniozentese
    Bei dieser Methode wird unter Ultraschallkontrolle durch die Bauchdecke der Schwangeren Fruchtwasser (Amnionflüssigkeit) aus der Fruchtblase entnommen. Im Fruchtwasser befindliche kindliche Zellen können dann für die Gendiagnostik herangezogen werden.
  2. Chorionzottenbiopsie
    Abhängig von der Schwangerschaftswoche werden entweder durch den Gebärmutterhals oder durch die Bauchdecke Teile der Plazenta (Chorionzotten) entnommen. Die darin enthaltenen kindlichen Zellen können dann für die Gendiagnostik benutzt werden.

Diese Tests sollten von erfahrenen Ärzten durchgeführt werden, da sie ein gewisses Risiko für Mutter und Kind darstellen. Das Ergebnis des Gentests sollte mit einer ausführlichen genetischen Beratung einhergehen.

Quelle: muko.info

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: